Wunschliste
Mein Konto
0
0,00  0 Produkte

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Warenkorb
Kaufen
Zustand
Weitere Informationen über den Zustand
Grad 1: Neu und ungetragen, mit allem Zubehör.
Weitere Informationen über den Zustand
Grad 2: Die Tasche wurde 1–3-mal getragen und ist im neuwertigen Zustand.
Weitere Informationen über den Zustand
Grad 3: Ausgezeichneter Zustand, geringfügige Gebrauchsnotizen.
Weitere Informationen über den Zustand
Grad 4: Sehr guter Zustand, leichte Anzeichen von Gebrauch.
Weitere Informationen über den Zustand
Grad 5: Diese Tasche ist noch in gutem Zustand, weist leichte bis mittlere Gebrauchsspuren auf.
Weitere Informationen über den Zustand
Grad 6: Die Tasche ist sichtbar und anmutig gealtert, sie wird Gebrauchsspuren und einige Beschädigungen aufweisen.
Verkaufen
Verkaufen
Mehr lesen
Authentifizierung
Authentifizierung
Mehr lesen
Über uns
Über uns
Mehr lesen

Von der Kelly Mini Bag bis zur Kelly 50 Reisetasche

Autor: 
Evi P.
12. Juli 2023

Diese Tasche ist nach der legendären Grace Kelly benannt. Die mächtigsten Frauen der Welt stehen Schlange, um eine zu besitzen. Die Rede ist von der legendären Kelly Bag aus dem französischen Modehaus Hermès.

Kelly Bag: Eine Ikone in vielen Varianten

Kelly Bag ist eine trapezförmige Damenhandtasche mit einem runden Henkel und Schulterriemen. Kelly Bag ist grundsätzlich in den zwei Versionen Sellier sowie Retourne und in acht Größen erhältlich: Kelly 15, Kelly 20, Kelly 25, Kelly 28, Kelly 32, Kelly 35, Kelly 40, Kelly 50.

Hermès Kelly 25 Sellier Epsom und Hermès Kelly 25 Retourne

Retourne ist ein Modell aus weichem Leder und mit abgerundeten Kanten, die aufgrund des weichen Leders mehr Pflege benötigen, da sie anfälliger für Beschädigungen sind. Es ist allgemein bekannt, dass dieses Modell ideal für Reisen und den Alltag ist. Sellier ist technisch etwas aufwendiger und kostet daher mehr als Retourne. Eine Kelly Sellier Bag hat eine kantige Form und scharfe Ecken und gilt als eleganteres und formelleres Modell für Damen.

Von allen Taschen der Hermès-Handtaschenkollektion ist die Kelly Bag wahrscheinlich die vielfältigste in Bezug auf Aussehen und Haptik. Abgesehen von dem breiten Spektrum an Ledern und exotischen Ledern, aus denen die Kelly Bags von Hermès hergestellt wurden, werden Kelly Taschen auch aus Leder-Stoff-Mischungen wie Canvas, Wildleder und Ponyhaar mit verschiedenen Lederdetails gefertigt. Die Hermès Kelly Taschen sind die ersten Handtaschen, bei denen Hermès mit Farbkombinationen experimentiert: mit dem Mischen von Farben – zum Beispiel zwei- und dreifarbige Taschen in Kombinationen aus Leder und Wildleder, Leder und Canvas, Leder und Ponyhaar, Leder und Osier.

Darüber hinaus wurde eine gewisse Anzahl von Sonderkollektionen der Kelly-Familie auf den Markt gebracht, wie die Kelly-Umhängetasche (auch die Kelly Danse), die Kelly Cut und die Kelly Mini Pochette, die Kelly Ghillies, die Kelly Picknick. Die Palette der acht Kelly-Modelle reicht von der Mini-Tasche mit einer Breite von 15-20 cm bis zur 50 cm großen Reisetasche. Die Größen Kelly 28, Kelly 32 und Kelly 35 eignen sich gut für eine legere Garderobe. Die Kelly 40 oder die Kelly 50 ist ein guter Reisebegleiter. Kelly 15, Kelly 20 und Kelly 25 sind ideal für den Abend.

In diesem Artikel werde ich über die Kelly Mini Bags und die Kelly 25 berichten.

Die Hermès Kelly 25 Bag

Die Hermès Kelly 25 gibt es mindestens seit den frühen 1960er Jahren. Exemplare aus dieser Zeit sind extrem selten und weisen eher die Plaque-Beschläge in voller Größe auf als die Mini-Version, die wir heute bei den Kelly 25 und 20 Taschen sehen. Interessanterweise wurden Kelly 20-Taschen gefunden, die aus einer früheren Zeit stammen als Kelly 25-Taschen, obwohl diese von Anfang an mit miniaturisierten Beschlägen ausgestattet waren. Während Schloss, Schlüssel und Clochette schon immer zur Sicherung der Kelly 25-Taschen gehörten, wurde ein Schulterriemen erst in jüngerer Zeit für dieses Modell eingeführt.

Zwischen 1976 und 1990 hatten die frühen Kelly 25 cm einen Riemen mit einer X-Schließe am Ende. Ebenfalls ab 1971 konnte man einen breiten Riemen aus Canvas mit X-Schließe oder ein schmales Lederband mit X-Schließe bekommen. Heutzutage ist dieser breitere Riemen aus Canvas als Amazon-Gurt bekannt. Ab 1991 wurde die X-Schließe durch eine runde Schließe ersetzt, die seither unverändert ist. Palladium-Beschläge wurden erstmals 1998 bei den Kelly Bags verwendet, und um das Jahr 2000 wurde eine zweite Schlaufe an den Henkeln angebracht, um die Verwendung der Riemen zu erleichtern. Seit dem Jahr 2000 wurden am Design der Kelly-Taschen praktisch keine Änderungen mehr vorgenommen, mit einer Ausnahme: der Neugestaltung der Mini Kelly 20.

Hermès Kelly 25 Epsom Gold Palladium HW.

Die Hermès Kelly 20

Die älteste bekannte Hermès Kelly 20 stammt aus dem Jahr 1957. Sie hatte einen mittellangen Schulterriemen. Die Kelly 20 cm gab es in zwei Varianten: eine mit kurzem Henkel und separatem langen Riemen und ein weiteres Modell mit langem Riemen ohne separate Riemen. Der ikonische runde obere Griff, der Sammler dazu veranlasst hat, ihn als Armband-Griff zu bezeichnen, wurde erst 1980 eingeführt. Es sollten weitere zehn Jahre vergehen, bis Hermès die Kelly 20 in Retourne einführte, ein Modell, das heute äußerst selten ist. Die letzte bekannte Kelly 20-Tasche stammt aus dem Jahr 2009, jedoch sind Exemplare nach 2004 äußerst selten. Eine überarbeitete, schlankere Version, die Hermès 2016 auf den Markt gebracht hat, ist die Mini Kelly – oder Mini Kelly II. Bei dieser Version wurden der obere Henkel und die Tiefe reduziert. Hermès Kelly 20-Taschen wurden nie mit Schlössern, Schlüsseln oder Clochettes geliefert, obwohl die Modelle seit ihrer Einführung mit Schulterriemen versehen waren. Es ist äußerst selten, alte Kelly 20-Taschen mit Doppelschlaufen zu finden, da diese bei der Änderung um die Jahrhundertwende nicht vorgesehen waren.

Hermès Kelly 20 Epsom Nata

The Hermès Kelly 15

Hermès produzierte auch zwei Serien von seltenen 15 cm Micro-Kelly-Taschen. Die erste von ihnen entstand von 1984-1985 und dann wieder von 1991-1992. Diese Kelly-Taschen wurden hauptsächlich in Courchevel, Box, Lizard und Crocodile hergestellt und verfügten über extra dünne Riemen und extra kleine Beschläge. Im Jahr 2011 führte Hermès ein neues Design für die 15 cm Micro-Kelly ein, diesmal in Verbindung mit der Candy Collection von Christophe Lemaire. Hauptsächlich in Swift- oder Epsom-Leder, aber auch in Lizard-Leder wurden sie hergestellt. Diese Hermès Micro Kelly Taschen wurden von den uniquen 15 cm Hermès Birkins begleitet, die ausschließlich für die Candy Collection hergestellt wurden. Das 15 cm Modell erlebte sein Comeback als Kelly Soir in 2012/2013. Die Kelly 15 cm verfügt über einen Riemen, der einzigartig für die Kelly 15 ist. Er ist sehr zierlich, fast wie ein Seil, mit einer Federschließe an beiden Enden.

In den vergangenen fünf Jahren ist die Nachfrage nach kleinen Kelly Modellen enorm gestiegen und der Mini-Taschen-Hype hält nun schon seit einigen Jahren an, obwohl es noch gar nicht so lange her ist, dass Hermès mangels Nachfrage einfach nicht wirklich viele davon produzierte, da die meisten Kunden immer noch 32- und 35-cm-Taschen trugen.

Hermès Kelly

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Verpassen Sie nicht die neuesten Trends, exklusiven Angebote und Insider-Updates - abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und bleiben Sie immer am Puls der Zeit!
* Wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.

© 2023 Copyright Handbag Sense. Alle Rechte vorbehalten. | This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

cartmagnifiermenuarrow-rightchevron-down-circle